Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter von Denkmalpflege-Schweiz!

Sanieren mit Holz

06.07.2019 |  Von  |  Denkmalpflege  | 
Sanieren mit Holz
Jetzt bewerten!

Das Sanieren mit Holz stellt eine wunderbare Bereicherung für Haus, Möbel, Garten oder Hof dar. Da Holz wohl mit zu den ältesten Werkstoffen der Menschheit zählt und in der Natur vorkommt, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Sanierung mit Holz anzugehen. Dabei zählen mitunter nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch das Wissen über die unterschiedlichen Holzsorten und deren Eigenschaften.

Der nachfolgende Text soll daher Möglichkeiten, Ideen und Anregungen zeigen, mit denen eine fachgerechte Sanierung mit Holz möglich ist. Welche Vorteile hat es zudem, mit Holz zu sanieren, anstatt mit anderen Werkstoffen und Materialien? Ist es zudem preiswerter, mit Holz zu sanieren?

Weiterlesen

Die Veranstaltung von Pop-up-Events in leer stehenden denkmalgeschützten Gebäuden

06.07.2019 |  Von  |  Events  | 
Die Veranstaltung von Pop-up-Events in leer stehenden denkmalgeschützten Gebäuden
Jetzt bewerten!

Pop-up-Stores haben sich schon seit Jahrzehnten bewährt, um leer stehende Gewerbeflächen zu nutzen, und seit einigen Jahren wird diese Idee für Events aller Art immer beliebter. Egal, ob Kochevents, Medizinerkongresse, Musikveranstaltungen, Partys, Messen, Präsentationen oder was auch immer, diese Veranstaltungen benötigen im Vorfeld einiges an Organisation, damit sie ein voller Erfolg werden.

Vor allem der logistische Aufwand kann sehr hoch sein, je grösser das Event geplant ist und diverse Genehmigungen müssen eingeholt werden. Ausserdem ist zu klären, ob das geplante Event in dem denkmalgeschützten Gebäude auch durchgeführt werden darf. Bei einem Medizinerkongress sollte es keine Probleme geben. Bei grösseren Musikevents könnte das durchaus der Fall sein. Manchmal wird die Behörde Auflagen für die Veranstaltung erteilen, die einzuhalten sind.

Weiterlesen

UNESCO-Welterbestätten durch Windparks bedroht

25.06.2019 |  Von  |  Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
UNESCO-Welterbestätten durch Windparks bedroht
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die weitere Anerkennung der UNESCO-Welterbestätten La Chaux-de-Fonds – Le Locle und Reichenau am Rhein ist durch geplante Windparkprojekte in unmittelbarer Nähe auf den Gipfeln rund um den Vue-des-Alpes und auf dem Thurgauer Seerücken unmittelbar gefährdet.

Im Wallis erfüllt das Hospiz des Grossen St. Bernhard, das seit 2016 auf der vorläufigen Liste des Bundes für die Ausschreibung zuhanden der UNESCO steht, aufgrund eines geplanten Windparkprojekts in Passnähe nicht mehr die Schutzbedingungen.

Weiterlesen

10 Jahre Legionärspfad Vindonissa – grosses Jubiläumsfest

17.06.2019 |  Von  |  Events, News  | 
10 Jahre Legionärspfad Vindonissa – grosses Jubiläumsfest
Jetzt bewerten!

Der Legionärspfad Vindonissa feiert zusammen mit dem Förderverein Freunde Vindonissapark sein 10-Jahr-Jubiläum mit einem zweitägigen Fest. Am Samstagabend steigt als Highlight das grosse Festessen „Römer-Teilete“. Dieses wird mit Auftritten von zeitgenössischen Persönlichkeiten wie Regierungsrat Alex Hürzeler und antiker Prominenz – Nero persönlich – garniert.

Der Eintritt in den Legionärspfad und sämtliche Spiel- und Themen-Touren mit Audioguide sind das ganze Wochenende kostenlos.

Weiterlesen

Kanton Nidwalden: Totalrevision des Kulturgüterschutzgesetzes

14.06.2019 |  Von  |  Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
Kanton Nidwalden: Totalrevision des Kulturgüterschutzgesetzes
Jetzt bewerten!

Das geltende Gesetz über den Schutz von Kulturgütern bei bewaffneten Konflikten aus dem Jahr 1979 greift mittlerweile zu kurz. Es drohen weitere Gefahren wie Brände, Naturkatastrophen und andere Notlagen.

Deshalb hat der Nidwaldner Regierungsrat die Grundlage für einen zeitgemässen Kulturgüterschutz geschaffen. Die Vorlage geht nun in die Vernehmlassung.

Weiterlesen

Kaiseraugst AG: Entdeckung eines bisher unbekannten Turms des römischen Kastells

Kaiseraugst AG: Entdeckung eines bisher unbekannten Turms des römischen Kastells
Jetzt bewerten!

Bei Werkleitungssanierungen kamen ein bisher unbekannter Turm und Mauern des Castrum Rauracense zum Vorschein.

Dank der guten Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft und der Gemeinde Kaiseraugst konnte eine alternative Leitungsführung realisiert werden. Dadurch bleiben die archäologischen Hinterlassenschaften erhalten.

Weiterlesen

Belebung von Dorfkernen durch Schweizer Berghilfe und Ferien im Baudenkmal

06.06.2019 |  Von  |  Bauwerke, News  | 
Belebung von Dorfkernen durch Schweizer Berghilfe und Ferien im Baudenkmal
Jetzt bewerten!

Die Schweizer Berghilfe und die Stiftung Ferien im Baudenkmal gehen eine Partnerschaft ein. Die Berghilfe unterstützt mit finanziellen Beiträgen die Instandstellung von ausgewählten Objekten in Dorfkernen des Berggebiets.

Die Unterstützung von zwei ersten Objekten wurde zugesagt: das Steinhaus Casa Portico in Moghegno/TI und das Maison Heidi in Souboz/BE.

Weiterlesen